Ökologischer Weinbau

Wir, das Weingut „Wasem Doppelstück“ stellen seit kurzem auf ökologischen Weinbau um. Denn der schonende Umgang mit Wasser, Boden und die Förderung von Nützlingen in den Weinbergen ist die Zukunft für gesunde Reben und guten Wein.

Was heißt ökologischer Weinbau überhaupt?

Der hauptsächliche Unterschied zu “normalem“, bzw. konventionellem Weinbau liegt bei der Bearbeitung in den Weinbergen. Der Einsatz von chemischen-synthetischen Substanzen wird umgangen. Ziel ist es ein ausbalanciertes Ökosystem zu erschaffen.

Wir bringen in Zukunft Humus und Kompost, und somit organische Nährstoffe für den Boden, aus. Auf mineralische Dünger, Kunstdünger oder schwer lösliche Dünger werden verzichtet.

Um die Rebe zu schützen wird z.B. reiner Schwefel und Backpulver  ausgebracht. Hierbei tritt nichts chemisch in die Pflanze ein, sondern wirkt vorbeugend auf der Oberfläche der Pflanze gegen Rebkrankheiten. Um die Rebe zusätzlich zu stärken und die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen werden Pflanzenstärkungsmittel eingesetzt.

Unkraut ist dein Freund

Unkräuter – Wildkräuter sind besonders wichtig für Insekten und andere Tiere, da sie einen hohen Nährstoffgehalt und Lebensraum bieten. Bei zu starker Konkurrenz gegenüber der Rebe werden im ökologischen Weinbau keine Herbizide eingesetzt, sondern das Kraut wird mechanisch mit Hilfe des Traktors, mit der Scheibe und Rollhacke oder auch per Hand mit der Hacke entfernt.

Begrünung

Um das Bodenleben und die Artenvielfalt in den Weinbergen so aktiv wie möglich zu halten, wird zwei mal im Jahr eine Begrünung ausgesät. Diese beinhaltet viele verschiedene Pflanzen, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Dies sorgt für eine langanhaltende Nahrungsquelle und Lebensraum für verschiedene Tierarten.

Weinbereitung

Ebenfalls wird in der Traubenverarbeitung und Weinbereitung darauf geachtet, dass biologische/ökologische Weinbehandlungsmittel verwendet werden. Sie sollten ökologischen Ursprungs sein oder sich um Naturprodukte handeln.

Spitzen Qualität mit gutem Hintergedanken

Bio-Weine spiegeln die Vielfalt an Aromen, die Herkunft, die verschiedenen Böden und Lagen wie auch die Mühe des Winzers wieder.

Mit einer Flasche Wein werden zwei Quadratmeter ökologisch bearbeiteter Weinbergsboden unterstützt.

Wir, das Weingut „Wasem Doppelstück“ befinden uns jetzt im ersten Jahr der Umstellung von konventionellem zu ökologischem Weinbau. Die Umstellung dauert insgesamt drei Jahre. Nach dieser Zeit haben die Pflanzen und das Bodenleben im Weinberg sich erholt. Und dann können wir stolz sagen: „Wir sind Öko!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü